Benachteiligte Kindern helfen

Die Begegnung mit Petra Gast (Geschäftsführerin), Anja Vomberg (Öffentlichkeitsarbeit) und Sebastian Stöcker (KiTa-Mitarbeiter) hat mir imponiert. Sympathisch und mit viel persönlichem Einsatz treten Sie für den Verein „wir für pänz“ und die ihnen anvertrauten Kinder ein. Kennen gelernt haben wir uns in der Kindertagesstätte „kleine pänz“ in Köln Neu-Nippes.

Dort, wo quirlige Kinder im Alter von 1-6 Jahren liebevoll betreut werden, haben wir ein soziales Engagement des Kölner Malerbetriebs Bernhard Helgert besprochen. Denn im Rahmen des 40. Betriebsjubiläums will die Geschäftsführung mit hochwertigem Handwerk vor allem Kindern helfen. Seit 2004 ist boloria für das Marketing, die Markenkommunikation und die Öffentlichkeitsarbeit des Unternehmens verantwortlich.

blog-wir-fuer-paenz

Individuelle Lösungen für Kinder und Familien

Die Kindertagesstätte „kleine pänz“ im Kölner Stadtteil Neu-Nippes ist mit integriertem Familienzentrum eines der vielen Angebote des Kölner Vereins. Sie betreut Kinder mit und ohne Behinderung, so das Inklusion schon von klein auf aktiv gelebt werden kann. „wir für pänz“ unterstützt schon seit 25 Jahren Kinder und Familien durch frühzeitige und präventive Hilfe, die zum Wohle der 
Kinder gesundheitsfördernd ineinandergreifen.

boloria wird Fördermitglied

Mit boloria unterstütze ich schon seit Jahren gemeinnützige Organisationen und Vereine mit Sach- und Geldspenden (wie unicef, Welthungerhilfe, SOS-Kinderdorf Schwarzwald oder die Elterninitiative herzkranker Kinder Köln). Denn Hilfe und soziales Engagement sind heute notwendiger denn je. Mir ist dabei der persönliche Bezug sehr wichtig. So kann ich sehen, wo Unterstützung benötigt wird und wie man über Geldspenden hinaus gezielt helfen kann.

manfred-heros

Unser Leben ist oft zu hektisch. Nicht immer haben wir die Zeit, genauer hin zuschauen und zu verstehen. Das ist schade. Denn wir könnten daraus lernen und andere unterstützen, die Hilfe zu Selbsthilfe anzunehmen. Deshalb bedanke ich mich bei Petra Gast und ihren Kollegen für den Einblick in die Arbeit des Vereins, den ich zukünftig mit einer Fördermitgliedschaft gerne unterstützen möchte.


Foto oben:
g-mikee / Photocase.de