Flutkatastrophe: Helfen damit die Hoffnung siegt

Das Hochwaser in meiner Heimatregion hat mich sehr erschüttert. Auch der Ort meiner Jugend, Bornheim-Walberberg, hat es getroffen. Gott sei Dank nicht so stark wie die anliegende Nachbarregionen im Erftkreis, Swist- und Ahrtal sowie der Eifel. Jeder dort ist von der Flutkatastrophe betroffen oder kennt zumindest Menschen, die um ihre Existenz bangen müssen. Es wird eine lange Zeit dauern, bis alles wieder aufgebaut und repariert ist. Soviel steht jetzt schon fest.

In der Not ist der Rheinländer zupackend, willenstark und hilft wo er kann. Damit die Hoffnung immer siegt. Wie sagen wir hier so schön: „Et kütt, wie et kütt. Et muss wigger jon – un et weed wigger jon.“ In diesem Sinne hilft boloria mit Geldspenden. Wer mit Spenden auch helfen möchte, findet nachfolgend Links mit weiterführenden Informationen:

boloria wünscht allen Betroffenen viel Kraft, Mut und Zuversicht!

Flutkatastrophe: Helfen damit die Hoffnung siegt

Foto: Hakan Tahmaz von Pexels